Home
Donna privat
Donna on Tour
Ausstellungen
Erfolge
Freunde
Urbino Teil 1
Urbino Teil 2
Gästebuch
 



             °*°*° URBINOS TAGEBUCH °*°*°

Da auf dieser Seite mittlerweile soooo viele Bilder sind, gibt es jetzt einen zweiten Teil meines Tagebuchs. Klickt auf das Schwein und Ihre gelangt dort hin, oder klickt einfach auf der linken Seite auf Teil 2.

Viel Spaß       

Euer Urbino                            

www.SHOOTINGDOG.de der beste Tierfotograf :o)

Donnerstag, den 10. März 2005

HEUTE ist Oma Ulis Geburtstag! Die Vorbereitungen dazu begannen bereits vor ein paar Tagen. Was Sandra und ich gemacht haben zeigen die Bilder :o)


Okay, das war der erste Versuch ...


Naja... es gibt mittlerweile genug Leute, die mich mittlerweile für einen schwulen Zwerg halten... durch DAS Outfit würde ich das nur unterstützen ....


Iss hier auch was männliches ????


DAS wirkt doch vieeeel besser ...




Perfekt :o) Fertig ist mein Geschenk...


Ach ja... mich haben so viele gefragt wie mein Frauchen jetzt aussieht ... SO ...

Samstag, 5. März 2005   *Danke* :o)


DAS ist mein neuer Freund NIC !!! Er ist 3 Monate alt, auch ein Zwergschnauzerjunge, so wie ich. Nur ist er ein Salz- und- Pfeffer- Zwerg. Hat also eine andere Farbe, wie man sieht. Aber wir verstehen uns total gut! Ein echter Kumpel!!!


Wir können zusammen betteln ... :o) *erfolgreich*


Können zusammen spielen und toben ....



Jetzt freue ich mich immer wenn ich nach Mülheim auf den Hundeplatz darf :o), denn da wartet mein Kumpel Nic ...


Zuhause wollte Donna dann auch beschäftigt werden :o) Also tat ich ihr den Gefallen ...



Außerdem konnte ich sie so ein wenig ablenken, schließlich ist sie morgen in Hamburg auf der Ausstellung. Das erste Mal in der Zwischenklasse. Sandra und ich fahren doch nicht mit. Sandra erholt sich noch ein wenig ... dann können wir den ganzen Tag kuscheln :o) Sandra und ich waren übrigens bei Sandra´s Friseur, Adriano und Hafit! Die haben meine Mama wieder schön gemacht, schließlich sehe ich seit dem Styling von Opa Friedo sooo gut aus, das sie was aufzuholen hat, damit sie mit mir mithält ;o) Aber mit Donna und mir mitzuhalten ist seeehr schwer. Drück dir die Daumen für Morgen liebe Donna :o) Beat them baby:o)

Ich gehe jetzt mein Frauchen beschützen .....

Mittwoch, den 2. März 2005


Sandra ist schon wieder krank... *kopfschüttel* ... was soll ich denn machen??? Diese kleinen Vieren und Bakterien sind soooo winzig klein das ich sie nicht sehe und Sandra so auch nicht beschützen kann. Oma Uli sagt ja, das es schon reichen würde wenn Sandra sich gesünder ernährt, aber auch darauf habe ich keinen Einfluss! Kann ja leider nicht kochen... Also spiele ich wieder den Clown für sie, bringe sie zum Lachen und pflege sie.



Habe heute auch mit Oma Uli gekocht! Und die Küche während dessen bewacht!


Naja, aber wenn ich lieb schaue bekomme ich vielleicht eher etwas ab...


Ob Oma die Spülmaschine auch richtig ausräumt???


Mein Onkel Christian verschaffte mir dann einen Überblick von dem was es heut Abend zu Essen gibt ....


Ich werde nun Sandra weiter pflegen.Bis die Tage!

Sonntag, den 27. Februar 2005 - Teil 2 -

So... jetzt kann ich es Euch verraten... Opa Friedo hat mich heute frisiert! Ich bin jetzt gaaaaanz schick! Sandra hat mich heute Morgen absichtlich müde gemacht, damit ich mich nicht mehr wehren kann... *tztztz* aber es hat sich glaube ich gelohnt ;o) nun sieht man meinen Astrahlkörper vieeel besser ;o) Donna ist auch gestylt worden, für die KSA in Hamburg am nächsten Sonntag. Nach dem Stylen sind wir zur Belohnung allesamt in den Schnee gegangen...


So schön sehe ich jetzt aus ...


Und sooo schön ist meine Donna...


Opa Friedo hat Donna und mich am Kartoffelsalat naschen lassen.... mhmhmh....



So kann ich im Zirkus bestimmt auch Geld verdienen....


Unser Feld...


... meine Familie ...


.... mein Frauchen ...


Ist Donna nicht schön.... und wie elegant sie durch den Schnee trabt...


Kann ich das auch ???


Oma Uli ... ist dir etwa kalt ???



Na kommt schon ...





... so... jetzt müssen wir aber nach Hause ...


... habe nämlich einen kalten POPO !!!!!


Nach so viel Schnee und Aufregung müssen Sandra und ich nun auf die Couch... Schönheitsschlaf!

Sonntag, den 27. Februar 2005 - Teil 1 -

Es hat wieder geschneit! Vieeel Schnee. Und so hat es Sandra und mich heute Morgen mal wieder auf den Golfplatz in den Schnee gezogen. Zu dem Zeitpunkt war ich mir noch nicht im Klaren darüber, dass Sandra einen Hintergedanken dabei hatte, als Sie mit mir im Schnee tobte und immer die tiefsten Schneestellen suchte, in welchen ich spielen sollte... Sie hatte einen Plan, das bemerkte ich jedoch erst zu dem Zeitpunkt, als ich schon keine Kraft mehr hatte. Zu sehr war ich damit beschäftigt durch den Schnee zu springen und zu rennen. Sandra zu fangen und Sie mich.... Welchen Plan Sie hatte und welche Konsequenzen das für mich hatte, seht Ihr später....


Mal ein wenig Reklame... damit wir auch weiterhin da spazieren können :o)


Man könnte meinen ich seie ein Riesenschnauzer.... oder???










Donnerstag, 24. Februar 2005

Wir waren lange faul... andererseits ist auch nicht viel passiert :o)  Mir fallen die Zähne aus und das tut manchmal ganz schön weh! Aber da ich ja so ein richtiger Riesenschnauzer... ACH NEE.... leider nicht... ich meine natürlich Zwergschnauzer werden will, muss ich dadurch. Und ich habe mittlerweile so viel Fell das ich aussehe wie ein kleiner Bär. Aber vielleicht hat Opa Friedo am Wochenende ja Zeit mich mal zu frisieren. Schließlich fahren wir am 6. März alle zusammen nach Hamburg zur KSA und da will ich auch schön aussehen. Das ist die erste Ausstellung die ich besuche, um Donna die Daumen zu drücken. Momentan ist Sandra krank, aber ich kriege sie schon wieder fit. Das ist nur eine Frage der Zeit. - UND auf die Couch klettern kann ich jetzt! Ich weiß, die meisten Hunde springen auf die Couch. Aber ich bin halt nicht wie die meisten Hunde und deswegen kletter ich an Sandras Beinen die Couch hoch. Elegant ist das ganz bestimmt nicht... aber man kann ja auch nicht in allen Lebenslagen elegant sein :o)

Wir versuchen dieses Mal schneller zu schreiben und nicht so eine lange Pause zu machen! :o)


Dickmilch essen mit Opa... :o)





So lieb und vereint können Donna und ich auf der Couch sitzen....


... für maximal 30 Sekunden :o)


Montag, 7. Februar  - Rosenmontag -

Heute ist der finale Tag des Karnevals, aber auch dieser findet Gott sei Dank ohne mich und mein Frauchen statt. Das Wetter ist herrlich und so haben wir den Morgen schmusend auf der Couch in der Sonne verbracht. Viel schöner als ein Rosenmontagszug :o)








                    °~° Helau Alaaf und Tschöö Karneval! °~°


Samstag, den 5. Februar 2005

Heute haben ich wieder Clown für Sandra gespielt, damit Sie nicht wieder weg geht... und es hat gewirkt! Sie kann meinem Charme einfach nicht wiederstehen ;o)


Guck guck...


Hier bin ich :o)




Warum guckst du so verkrampft Frauchen????


ACH... du hast ein Leckerchen im Mund für mich *schmunzel*


Hab dich so lieb....

Freitag, den 4. Februar 2005

Ich weiß, ich weiß... schreibfaul bin ich. Aber glaubt mir eins, langweilig ist es hier nicht. Alles andere als das. Gestern war hier Altweiberfastnacht! Keine Ahnung was das genau ist, aber alle Leute ziehen sich komisch an und trinken und machen Krach... Und meine liebe Sandra wollte gestern kurz zu Ihrer Freundin in die Altstadt. Das 1ste mal OHNE mich... und was passiert? Sandra, wohl die Einzige in der ganzen Düsseldorfer Altstadt, die keinen Tropfen Alkohol getrunken hat, bricht zusammen... und nicht nur einmal. Nein nein, ihr kennt ja meine Sandra, einmal wäre ja vieeel zu normal und langweilig. Zweimal hintereinander. Und dann hat sie der Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Mit so einem roten Auto, welches diese Geräusche machen kann, wo alle Hunde heulen. Meine Oma Uli und Opa Friedo sind dann zu ihr ins Krankenhaus und konnten Sie Gott sei Dank nach ein paar Stunden wieder mit nach Hause bringen. Da geht Sie einmal ohne mich und schon passiert sowas... *tztztz* Naja, habe ich mir dann heute gedacht, damit Sandra nicht mehr weggeht und ich sie etwas aufheitere, verkleide ich mich einfach. ;o) Ich glaube ich habe sie gut unterhalten....




"Guck mal Sandra! Schick, oder???"


"Okay, ich wollte schon immer so eine coole Kapuzenjacke... aber die Farbe...Na, ich weiß nicht so ganz! Ich komme aus Düsseldorf! Nicht aus Köln!!!"



Was mache ich nicht alles für mein Frauchen...



"Bleibst du jetzt zu Hause Sandra???"

Nach meiner kleinen Modenschau und einem ernsten Gespräch, konnte ich Sandra davon überzeugen, dass sie nicht mehr ohne mich weggeht. ;o) Und jetzt machen wir es uns auf der Couch gemütlich. Schönes Wochenende ihr Lieben!


Sonntag, den 30. Januar 2005


Schön, oder??? Auf dem Golfplatz hinterm Haus kann man soooo schön spielen! Und da sind immer Hunde.




Das ist Jens, mein Arbeitskollege! Er nimmt mich immer mit in seine Jacke ;o)


In meinem Bürojob bin ich mittlerweile ziemlich routiniert.


Und heute waren wir dann spazieren, Donna, Christian, Sandra & Ich. Der ganze Nachwuchs der Familie.






Samstag, den 22. Januar 2005

Heute möchte ich Euch ein wenig von meiner Woche erzählen ;o) Es war eine lustige Woche für mich! Am Mittwoch zum Beispiel habe ich einen Beauty-Tag nach meinem Geschmack eingelegt... Ich habe Sandras Lipglosstube geklaut und mich und meinem Luxuskörper damit eingeschmiert, nachdem ich mit meinen kleinen, spitzen Zähnen ca. 40 Löcher in die Tube gemacht habe. Habe mich italienisch gestylt. Denn Sandra mag Italien doch sooo gern! Mein Fell glänzte danach und war wie eingeölt. TOLL!!! Fand ich zumindest... Sandra weniger! Denn der Lipgloss hat dann doch ziemlich geklebt, muß ich ja zugeben... und das wollte auch mit Wasser nicht abgehen. Also hat mich Sandra dann am Donnerstag Abend gebadet. Ich hasse baden!!! Aber ich hatte ja schon die nächste Überraschung in Petto für mein liebes Rudel. Diese Überraschung hatte ich über lange Hand geplant! Morgen, also am Sonntag sind Donna, Uli & Friedo in Nürnberg auf einer CACIB / Ausstellung. Und da ich denen gaaanz viel Glück wünsche, habe ich mir etwas überlegt. Ich habe neulich gehört, wie ein Mensch zum anderen sagte, das es doch Glück bringe, wenn man in Hundeaa/Hundekot tritt ;o) "Na", habe ich mir gedacht: "Urbino, wenn die Menschen reintreten bringt das also Glück... Aber dann treten die ja mit dem Schuh rein. Wenn ich dem Friedo nun in den Schuhe einen Haufen lege und zwar in die Schuhe, welche er immer zur Ausstellung anzieht und er dann dort hinein tritt, müßte das doch doppelt Glück bringen..." Der Mist war nur, das Friedo die Schuhe schon am Donnerstag anziehen wollte... Da hat er meine Überraschung viel zu früh entdeckt! Und gefreut hat er sich auch nicht! Da habe ich mir sooooo viele Gedanken gemacht und dann das!!! MENNO!!!! Aber so ist das... Sandra wollte ich eine Freude machen mit meinem neuen Styling und Friedo mit meinem Glücksbringer und beide haben es nicht verstanden.... Ist denn sooo schwer einen Hund zu verstehen??? Scheinbar ja... Aber ich bin meinem Rudel nicht böse. Ich werde mir neue Überraschungen ausdenken und vielleicht freuen die sich dann mehr! Heute Abend mache ich Donnas Job und bewache das Haus von Uli & Friedo solange die im Rosengarten und in Nürnberg sind. Bin ja schon ein richtiger Wachhund. Auch wenn Sandra mein Knurren noch zum Lachen bringt... Aber der werde ich es schon zeigen! Wäre ja gerne mit in den Rosengarten zu meinen Mamas, Schwestern und Freunden gefahren, aber ich darf nicht mit auf die Ausstellung, weil ich angeblich noch zu klein bin... PAH! zu klein! Denen werde ich es noch zeigen! So, nun bin ich müde und muß mich ausruhen, damit ich heute Nacht das Haus gut bewachen kann, dann habe ich auch viel Zeit mir neue Überraschungen auszudenken ;o) *hähähähä*




Sonntag, 16. Januar 2005


Bei dem schönen Wetter waren wir natürlich wieder spazieren. Unsere Lieblingsrunde;o)


So große Pferde ... RIESENpferde


ABER wir haben ZWERGpferde getroffen :o) die sind wohl eher was für mich


Höre jetzt auf zu knipsen!!!!






Das ist die Auermühle. Da kann man auch Winter draußen Kaffee trinken. SCHÖN :o)


Mit Donna zusammen sind die Spaziergänge vieeel schöner.





Da man sich auf solch einem Spaziergang im Winter die Pfötchen schmutzig macht, meinte mein Frauchen mich danach die die Dusche setzen zu müssen... Eine verdammt doofe Idee war das. WASSER! An meinen Pfoten! Iiiieeeeee!!!!





So, meine Pfoten sind sauber. Jetzt nichts wie raus hier!!!

Samstag, den 15. Januar 2005

Wir haben geschludert... Seit nicht bös, aber wir hatten viel zu tun. Am Wochenende dann konnten wir aber wieder entspannen. Hey-Jurij und Ayk haben uns besucht. Eigentlich knurre ich ja alle Hunde an, vorallem alle größeren Hunde. Aber als ich Hey-Jurij und Ayk sah, konnte ich nicht mehr knurren. Die waren ja SO groß und schön, da hat es mir die Sprache verschlagen!







Montag, den 10. Januar 2005

Eine neue Woche hat begonnen. Das Wochenende war ziemlich kurz, da sind Sandra und ich uns einig, Heute Morgen wollten wir beide nicht wirklich aufstehen. Aber wir mußten ja. Heute haben wir endlich die Fotos von Christian bekommen! Habe Euch schon einmal ein paar fertig gemacht.        *** www.SHOOTINGDOG.de ***





Christian ist echt ein toller Fotograf, oder? Okay, ich bin ja auch ein verdammt schöner Hund.... :o) Christian hat auch einen Hund, Luna. Aber ich nerve Luna immer. Christian kann Hunde soooo schön fotografieren! Okay, er ist ja auch ein Profi. Freue mich schon auf den nächsten Fototermin.

So, genug für heute! Morgen gibt es mehr. So ein Montag ist schon ziemlich anstrengend.

Freitag, den 7. Januar 2005

Ich habe meine erste Arbeitswoche hinter mir! Und ich muss wirklich sagen, dass arbeiten Spaß macht! Ich glaube das mache ich nun öfter. Heute war ganz schön viel los. Aber ich habe den Stress schon gut gemeistert. Ich bekomme neue Zähne!!! Und deswegen kaue ich momentan gerne auf allem rum, was da so steht oder liegt. Somit ist das meist gesagte Wort von Sandra momentan "NEIN".. aber wenn ich doch Zahnschmerzen habe :o(

Naja, zwischen dem Kauen komme ich auch noch dazu mit Sandra zu schmusen und Quatsch zu machen.

 

Sandra und ich an unserem Arbeitsplatz



Bin ICH schön??? JA!!! Für meine 11 Wochen bin ich verdammt schön :o)


Nach dieser durchaus harten Arbeitswoche haben wir uns nun unser Wochenende verdient!

Und dieses begann mit diesem schönen Sonnenuntergang, der fast so schön war wie ich, aber auf jeden Fall war er genauso pink wie die Kette von Sandra, welche Sie heute trug ;o)



°*°*° Wir wünschen Euch ein wunderschönes Wochenende °*°*°

Mittwoch, den 5. Januar 2005

Ich habe nicht vergessen , dass ich Euch die Fotos von meinem ersten Fotoshooting zeigen wollte. Aber Christian musste leider nach Frankreich und deswegen habe ich erstmal nur ein  Foto auf die erste Seite gestellt. Aber die anderen folgen schnellstmöglich!

Dafür zeige ich Euch nun die Bilder von Sandra und mir, wie wir heute Mittag in der Mittagspause geschmust und gespielt haben :o)


"Achtung Frauchen! Ich komme :o)"


"Da bin ich schon!"




Knutsch mich Baby



Montag, den 3. Januar 2005     - Mein 1ster Arbeitstag -

Letzte Nacht war die erste Nacht ins Sandras Wohnung. Habe Donna ganz schön vermisst, aber es war schon toll Chef in der eigenen Wohnung zu sein :o) Und dann klingelte heute morgen ganz früh der Wecker und Sandra hat sich schick gemacht. Da habe ich mich gewundert, was das wohl wird. Sandra hat mich dann gebrieft, das wir jetzt ARBEITEN fahren... ARBEITEN??? habe ich mir gedacht, was ist das? Jetzt kann ich es Euch sagen, denn ich habe ein paar Bilder von mein Arbeit gemacht....


Erst einmal mußte ich schlafen. Schließlich sind wir ja früh aufgestanden!


Und dann habe ich gespielt, bin durch die Flure getobt und habe Leute erschreckt Meine/Sandras Arbeitskollegen sind wirklich nett. Auch wenn alle in Babysprache mit mir sprechen... vielleicht sind sie so, weil sie in der Werbung arbeiten...


"Wir können ruhig öfter hierher kommen Mama!"


"Jetzt habe ich aber Hunger von der ganzen Arbeit!"



"OH! Die essen Pizza.... wenn ich jetzt gaaanz mitleidig schaue bekomme ich bestimmt etwas ab" :o)


Okay.... habe ich verstanden... dann eben nicht...


Dann schlafe ich halt noch eine Runde, schließlich habe ich gleich einen Fototermin bei Christian! Da muß ich gut aussehen. Und morgen zeige ich Euch die Bilder!

 

Freitag, den 31. Dezember 2004    - Silvester -

Heute war Silvester. Was auch immer das sein mag. Heute Morgen waren wir ersteinmal mit Corinna Kaffeetrinken. Corinna ist eine Freundin von Sandra und zieht jetzt weg, was Sandra glaube ich ziemlich doof findet.


Das ist Corinna.





Ich habe einen Kauknochen bekommen. Also, wenn ich immer einen Kauknochen bekomme, wenn Sandra Kaffee trinkt, dann können wir das gerne öfter machen!




Nach dem Kaffeetrinken sind wir dann wieder nach Hause gefahren und haben ersteinmal einen Mittagsschlaf gemacht. Und danach habe ich wieder mit meiner lieben Donna geschmust und gespielt.





Irgendwie war dieser Abend länger, als die anderen...

Irgendwann mitten in der Nacht haben alle gelbes Wasser mit Bläschen getrunken... pfui! So etwas trinkt man doch nicht! Wenn Wasser gelb ist, dann ist es zu alt um es zu trinken! Aber das unverschämte kam dann ja noch, unsere Nachbarn haben vielleicht Krach gemacht! Unser Hause wurde bunt beleuchtet und es knallte die ganze Zeit. Da werde ich mich morgen erst einmal bei John Wayne, dem Hovavart von nebenan beschweren! Er soll bitte dafür sorgen, das seine Familie nachts ruhig ist!

So, nun muss ich aber ins Körbchen... bin sooo müde....



Mittwoch, den 29. Dezember 2004

Wir sind fast fertig in Sandras Wohnung. Endlich! Direkt neben unserem neuen Zuhause ist ein Golfplatz, an welchem heute ganz viele Kinder waren, um Schlitten zu fahren. Sandra und ich waren nicht Schlittenfahren, aber Spazieren, das war glatt genug!


So ein schöner Sonnenuntergang! -Und mein Frauchen und ich, wir Zwei laufen ihm zusammen entgegen... wie romantisch!!!





Nach diesem Spaziergang war ich wieder müde. Meine Donna hat schon auf mich gewartet und hat dann über meinen Schlaf gewacht... Sie ist soooo lieb zu mir!





Dienstag, 28. Dezember 2004

Heute waren wir fleißig in Sandras Wohnung. Es hat den ganzen Tag geschneit. Morgens war ich mit meinem Freund Knuff im Wald. Knuff hat ein kleines Herrchen, Luke. Luke ist noch nicht so groß und hat kurze Beine, somit ist er nicht so schnell ;o)





So schön sieht es aus, wenn ich aus Sandras Fenster schaue. Ein alter Bauernhof, auf welchem aber nur noch ein paar Schafe und Hühner leben.

Monatg, 27. Dezember 2004

Sandra und ich ziehen diese Woche um. Wir ziehen in Sandras Wohnung. Und somit haben wir ganz viel zu tun. Damit ich fit bin, habe ich Vitamine bekommen. Große Vitamine, mit welchen ich ersteinmal kämpfen mußte bevor ich Sie verdauen konnte.



Danach habe ich mit Donna noch ein wenig Fangen gespielt.... war ja nun fit durch die Vitamine ;o)


"Fang mich doch!!!!"

Sonntag, 26. Dezember 2004

Heute haben wir uns entspannt. Nach dem vielen Essen und den vielen Leuten gestern, haben wir heute geschlafen und Kraft getankt

Und dann sind wir spazieren gegangen


Ich wollte auch mal so groß wie Donna sein und so habe ich immer versucht schräge Bäume hochzuklettern...


Naja, ein Stückweit bin ich gekommen. Vielleicht klappt es das nächste Mal besser.



Vielleicht bin ich als Trüffelhund ja erfolgreicher als als Bergsteigerhund...


Samstag, 25. Dezember 2004

Heute war es soweit, ich habe Sandras Familie kennengelernt! Die haben Sich alle getroffen um zusammen zu futtern und ich durfte auch mit!


Anfangs war ich noch ein wenig schüchtern bei all den fremden Leuten.























Aber dann kam Sandras Cousine Tanja, die mich dann erstmal geknuddelt hat.

Ich glaube Sie hat sich ganz schön gefreut! Ihr Freund Oliver (links) war glaube ich eifersüchtig auf mich ;O) wäre ich auch, wenn mein Frauchen so einen tollen Mann wie mich auf dem Schoß hätte ;o)



Donna war auch  mit. Ich habe Ihr meinen Teddy geliehen, damit ihr unter dem Tisch nicht so langweilig ist!










Und meinen Stoffknochen durfte Sie auch haben. Ich bin ja ein Netter! Und mit Donna teile ich fast alles!


Bei meinem Frauchen ist es aber immer noch am schönsten


Das war ein schöner Tag!

Freitag, den 24. Dezember 2004      - Heiligabend -

Mein erstes Weihnachten.


Wenn ich Weihnachten immer so eine Schleife tragen muß, finde ich Weihnachten doof! Aber Donna und ich haben ja auch etwas geschenkt bekommen! Kauknochen und ein Stückchen Wurst. Da habe ich auch das mit der Schleife wieder vergessen ;o)






















Donna kümmert sich immer so lieb um mich! Sie kaut mir die harten Knochen immer weich, damit ich besser etwas davon abbekommen. Ich habe ja noch meine Milchzähne und mit denen dauert es Tage bis ich etwas von dem Knochen abbekomme. Was würde ich da nur ohne Donna machen?

Donnerstag, den 23. Dezember 2004

Dank meiner Pflege ging es Sandra heute schon besser. Also sind wir morgens spazieren gegangen.



Und so sind Sandra und ich nach Ratingen in die Stadt gefahren. Wir haben Geschenke gekauft und Kuscheldecken für mich. Alle Leute wollten mich anfassen und haben immer immer immer das Gleiche gesagt.... "Du bist aber süüüß" - " "Wie alt bist du denn?" - "Wer bist du denn?". Und bei Sandras Friseur waren wir auch! Nicht zum Haareschneiden, nur zum "Hallo" sagen. Ich glaube Sandra hat allen von mir erzählt, denn alle wissen schon das ich da bin und wie ich heiße... Unser Ausflug in die Stadt war sehr anstrengend, aber schööön. Auf dem Markt gab es Blumen und die haben sooooo gut gerochen. Ich hoffe das macht Sandra jetzt öfter mit mir. Abends im Bett haben wir dann noch die Geschenke verpackt. Das hat mich ganz verrückt gemacht, denn das hat geknistert und geraschelt und eigentlich gibt es immer Leckerchen wenn es raschelt und knistert. Aber da kamen keine!!!

Jetzt muss ich mich aber erstmal wieder ausruhen.

Mittwoch, den 22. Dezember 2004

Mein Frauchen Sandra war heute krank. Sie hatte Schnupfen und Halsschmerzen, aber ich habe Sie gepflegt! Damit es ihr bald wieder besser geht und Sie wieder gesund wird.


Dienstag, den 21. Dezember 2004

Heute habe ich gut und lange geschlafen und bin wieder nicht wach geworden. Nach dem Aufstehen bin ich dann mit Donna, Uli und Sandra spazieren gegangen. Es war ja sooooo unglaublich kalt! Sandra hatte glücklicher Weise meine warme Kuscheldecke und meine Tasche mit, in welcher ich mich immer wieder verkriechen konnte, wenn es mir zu kalt wurde.



Nach dem Spaziergang mußte ich erstmal schlafen. Danach habe ich mit Donna gespielt. Sie hat meinen kleinen, grünen Frosch geklaut und damit gespielt.


Wie man meinem Blick ansieht, war ich davon nicht begeistert!


Aber sie ist einfach größer und stärker... und so habe ich sie ausnahmsweise mit dem Frosch spielen lassen.



Was meint Ihr, was ich dann gemacht habe??? *schnarch*


Danach war ich wieder fit und konnte mich mit Donna um den Kauknochenrest von gestern streiten.


Donna hat gewonnen ;o(... bald bin ich groß und dann gewinne ICH! Aber bis dahin schlafe ich noch ein wenig...

Montag, den 20. Dezember 2004

Heute war so ein aufregender Tag. Ich habe die Nacht von Sonntag auf Montag ganz fest geschlafen. Sandra war ganz schön verwundert, denn Sie hat wohl gedacht, das ich nachts wach werde und Pipi muß... von wegen! Mittags sind Sandra und ich zu Sandras Kollegen ins Büro gefahren.


Das ist Tibor, ein Kollege von Sandra. Habe fast Angst bekommen, als ich seinen Blick sah, als wolle er mich auffressen ;o). Alle haben sich vor mich gestellt und gesagt:"OOOOHHH ist DER klein!" und all diese Sachen... die sollen mal abwarten! Das wird bestimmt lustig, wenn ich da auch arbeite! Danach sind Sandra und ich nach Hause gefahren und wir sind spazieren gegangen.


Und es war sooo kalt! Danach habe ich erstmal ganz lange geschlafen. Abends dann, hat Tante Donna einen Kauknochen bekommen... daran hatte sie jedoch nicht lange Freude, da ich ihr diesen ganz schnell geklaut habe.


Donna hat dann einen neuen bekommen.



Ich habe nicht viel von dem Knochen abbekommen, dafür muß ich noch ein wenig üben. Aber müde war ich danach.

Sonntag, den 19. Dezember 2004

HAAALLOOO da bin ich! Freitag Abend war es soweit. Sandra kam zu mir. Meine Mama Anita hat mich ja schon seit Wochen darauf vorbereitet, das Sandra kommt um mich zu holen. Aber dann war es wirklich so weit. Sandra hat meine neue Oma, meinen Opa und meine Tante Donna mitgebracht. Donna scheint zu glauben das ich ihr Baby bin, zumindest behandelt Sie mich genauso, wie mich meine Mama Jessy behandelt. Jetzt habe ich gedacht, ich bin die eine Mama los, da ist schon die Nächste da.....

Samstag war Sandra den ganzen Tag bei uns und mittags kam auch noch Peter Pan, mein großer Bruder. Das war so schön.

Und dann, Sonntag Morgen, ging es los.Wir sind in das groooße, silberne Ding gestiegen und sind dann losgefahren. So richtig habe ich das alles nicht mitbekommen, mir war das zu langweilig und so habe ich fast die ganze Zeit geschlafen bis wir endlich da waren. Ich habe mich dann erstmal ein wenig umgeschaut und dann sind wir spazieren gegangen. Das war toll. Wir haben andere Hunde getroffen. Die sahen ganz komisch aus! Die waren nicht schwarz und hatten keinen Bart!!! Mhm... komische Hunde... Dann mußte ich erstmal wieder nach Hause schlafen. Und meinen Onkel Christian habe ich auch kennengelernt! Der ist cool, er hat ganz viele Ketten und Bänder und den Armen und an der Hose, mit welchen man ganz toll spielen kann. Das war alles gaaanz schön aufregend! Jetzt muss ich erstmal schlafen. Morgen erzähle ich Euch mehr, denn Morgen geht Donna auf eine Ausstellung nach Wijchen und ich fahre mit Sandra Freunde besuchen.

Ich wünsche Euch eine gute Nacht. Bis morgen!
Urbino

 


Meine Mama Jessy, meine großen Geschwister Pretty Woman und Peter Pan und ich.


Mein großer Bruder Peter Pan und ich. SO möchte ich auch mal werden ;o)


Das ist Tiffany, sie ist ein Riesenschnauzerbaby und hat heute auch ein neues Zuhause bekommen. Wir haben zusammen Beute gemacht.


Das ist der letzte Blick auf den Rosengarten bevor es los ging.


Im Auto haben wir erst noch ein bischen gespielt, aber dann...


... habe ich geschlaaaafeeen... bis wir im neuen Zuhause waren....

                   *°*°*° Mehr Fotos MORGEN *°*°*°






 
Top